Datenautomatik - Was ist das und wie kann ich diese deaktivieren?

Viele Handyarife beinhalten seit einiger Zeit ein neues Feature - die Datenautomatik. Doch um was genau handelt es sich dabei? Stellt sie ein nützliches Feature oder eine teure Zusatzleistung dar?

So lässt sich die Datenautomatik bei O2 deaktivieren

Was ist eine Datenautomatik?

Die Datenautomatik wurde eingeführt um Kunden ein reibungsloses Weitersurfen ohne Reduzierung der Geschwindigkeit zu ermöglichen sollte einmal frühzeitig das gebuchte (LTE) Highspeed-Volumen erschöpft sein. In der Regel funktioniert das wie folgt:

  1. Der Kunde verbraucht innerhalb des Abrechnungszeitraum das gebuchte Volumen, zum Beispiel 1 GB
  2. Statt direkt gedrosselt zu werden wird automatisch zusätzliches  Highspeed-Volumen kostenpflichtig nachgebucht. Dabei werden meist zwischen 100 bis 750 MB "aufgeladen".
  3. Sollte innerhalb des gleichen Abrechnungszeitraums erneut auch das zusätzliche Volumen verbraucht werden, so wird nochmals kostenpflichtig nachgebucht - insgesamt bis zu 3 Mal.

Grundsätzlich ist das Feature ganz nützlich, da sich ein Smartphone bzw. Internet-Anwendungen mit gedrosselter Geschwindigkeit heutzutage kaum noch vernünftig nutzen lassen.

Die Datenautomatik hat aber auch mehrere Nachteile: Zum einen ist sie bei vielen Tarifen und Anbietern standardmäßig aktiviert, zum anderen lässt sie sich teilweise überhaupt nicht deaktivieren und ist fester Bestandteil des Handytarif. Zwar versendet der Mobilfunkanbieter eine SMS-Nachricht, dass Volumen nachgebucht wurde - wenn man das aber gar nicht wollte ist es natürlich bereits zu spät.

Zudem sind die Preise für das Aufbuchen von Highspeed-Volumen teilweise sehr teuer . So kostet zum Beispiel bei O2 ein Datenpaket mit 750 MB satte 5€ - greift die Datenautomatik dreimal kommen so schnell 15€ zusätzlich zum eigentlichen Flatrate-Preis hinzu.


Datenautomatik deaktivieren

Telefonica O2:

Die Datenautomatik bei O2 können Sie nur über die Hotline dauerhaft kündigen - und hier auch gegebenenfalls wieder aktivieren falls gewünscht. Zwar informiert O2 den Kunden per SMS über jede Aufladung, man kann die Aufladung aber nicht per SMS unterbinden.  Üüber die Hotline (55 222 aus dem O2-Netz) können Sie die Aufladung verhindern und die Datenautomatik dauerhaft deaktivieren. Die Deaktivierung ist auch über die O2 Webseite unter "Mein O2" möglich:

  1. Unter Mein O2 einloggen und auf "Datenautomatik" klicken
  2. Auf "Weitere Infos" klicken
  3. Häkchen bei "Ich möchte die Datenautomatik unwiderruflich deaktivieren" setzen
  4. Anschließen auf den Button "Datenautomatik deaktivieren" klicken

Die Änderung wird nach ein bis zwei Tagen wirksam und Sie erhalten eine SMS zur Bestätigung. Ohne Datenautomatik kommen übrigens alle O2 Free Tarife aus - hier surfen Sie nach Verbrauch des Highspeed Datenvolumen mit bis zu 1 Mbit/s weiter.

Vodafone:

Bei Vodafone ist die Datenautomatik seit Einführung der RED-Tarife standardmäßig Teil des Tarifs. Eine dauerhafte Kündigung der Datenautomatik ist NUR über die Vodafone Hotline möglich, im Shop bzw. per Smartphone ist dies nicht möglich.  

Einmalig können Sie dem Nachbuchen per SMS (Nachricht mit "Langsam" an 70977" senden) widersprechen - dies gilt aber nur bis zum Monatsende. Ebenso können Sie auf der Seite center.vodafone.de den Button "Langsam" aktivieren und so das Nachbuchen verhindern.

Eine automatische Hochstufung in einen teureren Tarif gibt es bei Vodafone dagegen nicht.

Wie Sie die Datenautomatik bei (Allnet-) Tarifen der Drillisch GmbH abschalten erfahren Sie weiter unten im Artikel.

Welche Tarife und Anbieter haben eine Datenautomatik

Achten Sie genau darauf was in den Tarifbeschreibungen der jeweiligen Handytarife steht - die Formulierung "Die Datenautomatik ist fester Tarifbestandsteil" bedeutet, dass die Datenautomatik nicht deaktiviert werden kann. Sie sollten sich hier also zweimal überlegen, ob Sie einen Tarif mit diesem "Service" haben möchten.

Anbieter Datenautomatik Wie deaktivieren?
DeutschlandSIM Kündigung nur möglich, wenn Datenautomatik
nicht fester Bestandteil des Tarifs ist
Online, schriftlich oder per Hotline (06181/7083093)
HelloMobil Kündigung nur möglich, wenn Datenautomatik
nicht fester Bestandteil des Tarifs ist
Online, schriftlich oder per Hotline (06181/7083025)
Maxxim Kündigung nur möglich, wenn Datenautomatik
nicht fester Bestandteil des Tarifs ist
Online, schriftlich oder per Hotline (06181/7083020)
McSIM Kündigung nur möglich, wenn Datenautomatik
nicht fester Bestandteil des Tarifs ist - bitte lesen SIe genau die AGBs der einzelnen Tarife!
Online, schriftlich oder per Hotline (06181/7083060)
O2 Standardmäßig aktiviert, Deaktivierung möglich Über die Hotline, per SMS oder Webseite
PremiumSIM Kündigung nur möglich, wenn Datenautomatik
nicht fester Bestandteil des Tarifs ist - bei neuen Tarifen ist die Datenautomatik eigentlich immer fest.
Online, schriftlich oder per Hotline (06181/7083074)
simply Bei simply ist es möglich bei allen Tarifen die Datenautomatik zu deaktivieren - sie ist jedoch standardmäßig aktiviert! Online, schriftlich oder per Hotline (06181/7083094)
smartmobil.de Kündigung nur möglich, wenn Datenautomatik
nicht fester Bestandteil des Tarifs ist
Online, schriftlich oder per Hotline (06181/7083030)
Vodafone Bei den RED-Tarifen standardmüßig aktiviert Nur über die Hotline dauerhaft kündbar. 
Einmalig pro Monat per SMS.
WinSIM Bei manchen Tarifen nicht deaktivierbar (fester Tarifbestandteil), 
Die Datenautomatik ist nur kündbar, wenn dies explizit im Tarif steht
Online, Schriftlich oder per Telefon (06181/7083094)
yourfone Kündigung der Datenautomatik seit Anfang 2017 nicht mehr möglich. Nur bei alten Tarifen kann diese noch abgeschaltet werden. Online, Schriftlich oder per Telefon (06181/7083083)


Keine Datenautomatik bei der Telekom und bei BASE

Bei den Tarifen der Telekom und BASE gibt es aktuell keine Datenautomatik. Es ist aber auch hier möglich zusätzliches Highspeed-Volumen zu seiner Flat nachzubuchen: Bei der Telekom kann dies über das Handy über die Seite pass.telekom.de durchgeführt werden (SpeedOn Pakete). Mehr dazu unter "Telekom Tarife".

Bei BASE können Kunden zwischen monatlich kündbaren Surf-Upgrades oder einem einmaligen "Daten-Snack" wählen. Die Preise liegen bei den "Snacks" zwischen 2,99€ für 200 MB bis 14,99€ für 2 GB.  In seinen alten Tarifen hatte BASE zwar noch eine feste Datenautomatik, die nach einer Abmahnung der Verbraucherzentrale dann umgestellt wurde und deaktivierbar war. Seit 2017 enthalten die BASE Tarife aber keine Datenautomatik mehr.

Tarif mit Datenautomatik gebucht? So schützen Sie sich!

Der Mobilfunkanbieter warnt meist per SMS vor Verbrauch des monatlichen Inklusiv-Volumens. Haben Sie zum Beispiel 80% des Datenvolumens für den aktuellen Abrechnungszeitraum erreicht erhalten Sie einen Hinweis, dass das Volumen bald aufgebraucht ist. Die sicherste Variante ist natürlich danach direkt das mobile Internet zu deaktivieren und den Rest des Monats nicht mehr mobil zu surfen - für viele dürfte das aber keine Option sein.

Datenlimitierung im Smartphone einrichten

Sie können bei jedem aktuellen Smartphone eine maximales Datenvolumen sowie den Zeitraum definieren - wird dieses erreicht erhalten Sie eine Meldung, dass Sie diese erreicht haben. Die "Verbrauchsanzeige" über das Smartphone ist nicht 100% akkurat, aber dennoch eine gute Möglichkeit den Überblick zu behalten

Datenlimit bei Android setzen

  1. Gehen Sie in die Einstellungen
  2. Klicken Sie auf "Verbindungen" und dann auf  "Datennutzung"
  3. Je nach Android-Version können Sie hier direkt die Grenze festlegen oder müssen nochmal explizit die "Datennutzungsgrenze" aktivieren und dann das maximale Volumen festlegen.

Datenlimit bei iOS setzen

  1. Unter iOS ist eine Sperrung der mobilen Daten nicht möglich. Sie können lediglich manuell die verbrauchte Datenmenge prüfen
  2. Gehen Sie auf "Einstellungen" und auf "Mobiles Netz"
  3. Bei "Aktueller Zeitraum" wird das verbrauchte Volumen seit der letzten Zurücksetzung angezeigt.
  4. Unter der Liste können Sie diese Daten zurücksetzen. Sie müssen jedoch immer am Monatsanfang daran denken den Wert wieder auf 0 zu setzen.

Datenlimit bei Windows Phone setzen

  1. Gehen Sie auf Einstellungen und dort auf "Datenoptimierung"
  2. SIe sehen den aktuellen Verbrauch seit Anfang des Monats
  3. Hier gibt es den Button "Limit festlegen"