Handytarife Vergleich 2017

Finden Sie den optimalen Tarif mit unserem Tarif-Rechner - wir vergleichen über 20 Mobilfunkanbieter und mehr als 142 Handytarife objektiv und übersichtlich. Mit unserem Vergleich sparen Sie sich Zeit und müssen nicht das Kleingedruckte von Dutzenden von Mobilfunkanbietern durchforsten – sehen Sie in unserem Vergleich mit einem Klick auf „Tarif Details“ alle wichtigen Eckdaten, Kosten und Leistungen. Zudem können Sie mir unserem Handytarif Vergleich bares Geld sparen: Lassen Sie sich nicht von Lockangeboten ködern – wir berechnen für Sie den monatlichen Effektivpreis, inklusive aller Kosten und möglichen Gutschriften und Boni. Außerdem werden alle Handytarife redaktionell von uns sowie von Ihnen als Leser bewertet.

Jetzt Handytarife vergleichen


Handytarife im Test (Oktober 2017)

Sie sind auf der Suche nach einem für Sie perfekt passenden Tarif? Für wirklich alle Handynutzer den einen idealen Tarif zu finden ist unmöglich - zu unterschiedlich sind die verschiedenen Anforderungen und Bedürfnisse der Mobilfunkkunden. Wählen Sie im folgenden Abschnitt welche Handytarif-Kategorie am besten zu Ihnen passt:

Die besten Handytarife

Sie sind auf der Suche nach dem besten Handytarif? Wir haben Dutzende Anbieter und Hunderte Tarife für Sie verglichen und die besten Handytarife gefunden - handverlesen mit dem besten Kosten/Nutzen-Verhältnis, den besten Konditionen und adäquaten Kosten.

Beste Handytarife

Die günstigen Handytarife

Sie wollen nicht zu viel für Ihren Handytarif ausgeben? Besonders bei den Mobilfunk-Discountern kann man oft tolle Schnäppchen machen und dabei trotzdem sehr guten Service erhalten. Wir haben für Sie die günstigsten Tarife in einer Übersicht zusammengestellt.

Günstige Handytarife

Handytarife ohne Laufzeit

Sie möchten sich nicht langfristig an einen Anbieter oder an einen Tarif binden? Dann sind Prepaid-Tarife genau das Richtige für Sie - einmal aufladen und lossurfen und telefonieren, Kündigung nicht notwendig. Bei fast allen Anbietern gibt es Prepaid Handytarife. 

Prepaid Handytarife


Oft gestellte Fragen zum Thema Handytarife und Mobilfunk

Auf was muss ich bei der Wahl eines Handytarifs achten?

Eigentlich sind Handytarife so alltäglich und trivial, so dass auch die Suche nach einem passenden Tarif eine einfache Angelegenheit sein sollte. Die Mobilfunkanbieter machen es potentiellen Kunden aber leider nicht immer einfach und offerieren gerne viel Leistung zum günstigen Preis – meist hat das Angebot dann aber den ein oder anderen Haken.

Auf was sollten Sie also achten:

  • Schauen Sie zunächst einmal welches Netz sich hinter dem Angebot versteckt. Tarife im E-Plus Netz sind zwar sehr günstig, das Netz aber leider technisch nicht ganz so weit wie etwas das der Telekom. Tarife im D-Netz (Vodafone und Telekom) sind zwar teurer, aber leisten deutlich mehr. In unserem Handytarifvergleich finden Sie die Netz Infos oben rechts unter „Netz“:
  • Was ist wirklich inklusive? Schauen Sie sich immer die Tarifdetails an – besonders bei den Flatrates gibt es hier oft Einschränkungen – zum Beispiel bei der Datenübertragungsgeschwindigkeit. Eine Allnet-Flatrate heißt zum Beispiel nicht automatisch, dass Sonderrufnummern oder Auslandsgespräche inklusive sind.
  • Achten Sie bei Internet-Flatrates darauf, ob der Tarif eine Datenautomatik beinhaltet und ob diese sich abschalten lässt. Eine Datenautomatik bucht automatisch bis zu dreimal neues Volumen, wenn ihr aktuelles Datenvolumen für den Monat verbraucht ist. So kann ein zunächst günstiger Tarif schnell teuer werden.
  • Buchen Sie lieber mehr als zu wenig Datenvolumen – wenn Sie z.B. zwischen 1 und 2 GB Datenvolumen/Monat verbrauchen suchen Sie sich einen Tarif mit 2 GB. Ist das Highspeed-Volumen verbraucht surfen Sie nur noch mit Drosselung oder Sie müssen teure Datenpakete nachkaufen.
  • Achten Sie auf die Mindestvertragslaufzeit – die üblichen Tarifmodelle sind Prepaid (Keine MVLZ) oder Tarife mit einem Monat oder 24 Monate Laufzeit. Je länger Sie sich binden, desto bessere Konditionen erhalten Sie.
  • Prüfen Sie, ob der monatliche Preis über die gesamte Laufzeit gleich bleibt oder ob sich dieser z.B. nach dem 12. Monat erhöht. Viele Anbieter machen Lockangebote mit drastisch reduzierten monatlichen Gebühren in den ersten 12 Monaten. Sind diese verstrichen erhöht sich der monatliche Beitrag automatisch und die Gesamtkosten steigen. In unserem Vergleich berücksichtigen wir diese Änderungen bei der Monatsgebühr und lassen dies in den Effektivpreis einfließen – so sind Sie immer auf der sicheren Seite den günstigsten Tarif gefunden zu haben.
  • Achten Sie auf die einmalige Anschlussgebührt - oft diese zwar erlassen, dennoch gibt es immer mal wieder Tarife die bis zu 30€ für den Anschluss verlangen.

 


Speed Speed Speed – Wie viel Mbit ist genug?

Die Datenübertragungsgeschwindigkeit ist seit Einführung von LTE massiv gestiegen – hatte man früher mit dem UMTS-Netz noch Datenraten von maximal 42 Mbit/s sind mit LTE jetzt bis 375 Mbit bereits (theoretisch) möglich.

Doch wie schnell muss die Datenverbindung in der Praxis wirklich sein? Für das Surfen im Netz und dem Streaming von kleineren Youtube Videos  reichen bereits wenige Mbit, HD-Material benötigt bereits ca. 6 Mbit (benötigte Datenraten für Netflix und Co. bei chip.de). Je nach Verwendung empfehlen wir mindestens 7,2 Mbit/s für Wenig-Surfer und mindestens 14,4 Mbit für intensiveres Surfen. Wer wirklich viel Videostreaming nutzt und viele Bilder und Videos postet und lädt dem ist LTE zu empfehlen. Ob es nun theoretische 50 Mbit oder 375 Mbit/s sind ist unserer Ansicht nach wenig relevant – in der Praxis braucht man diese Geschwindigkeiten fast nie.

Wichtiger ist eher das Inklusiv-Volumen, was zu dieser Geschwindigkeit bereitsteht. Denn setzt die Drosselung ein surft man plötzlich nicht mehr mit 50 Mbit/s, sondern lediglich mit lächerlichen 64 Kbit/s – das sind gerade mal 1% der Datenrate und so langsam, dass eine normale Internetnutzung damit eigentlich nicht möglich ist.

Fazit: Lieber mehr Datenvolumen buchen als immer mehr Bandbreite!


Wie viel Datenvolumen brauche ich?

Das Datenvolumen pro Nutzer steigt seit Jahren kontinuierlich an: Höhere Datenraten, aber auch qualitativ bessere Videoformate (HD und 4k) lassen die transferierten Datenmengen immer weiter ansteigen.

Doch wie viel Datenvolumen sollten Sie beim Wahl ihres Handytarifs wählen? Eine allgemeine Aussage lässt sich hier nicht treffen – jeder Nutzer hat ein anderes Surfverhalten. Lädt jemand zum Beispiel nur seine Emails und surft ein wenig auf Nachrichtenseiten und ist oft im WLAN so wird er deutlich unter 500 MB pro Monat an Datenvolumen verbrauchen. Ist man aber viel auf Facebook, Instagram und Youtube unterwegs, schaut gerne Videos oder streamed Musik über Spotify können es schnell ein paar GB pro Monat werden.

Einen Hinweis auf Ihr persönliches Surfverhalten und das darauf resultierende Datenvolumen kann ein Blick in die Einstellungen ihres Smartphones geben: Hier könnten Sie unter „Datennutzung“ Ihr monatlich verbrauchtes Volumen abrufen. Das können Sie als Richtwert verwenden und die Filterung in unserem Handytarif Vergleich verwenden.

Unser Tipp: Wählen Sie einen Tarif mit etwas mehr Datenvolumen als Sie aktuell verbrauchen, der Datentransfer steigt auch zukünftig weiter an.

Mobilfunk Datenvolumen